to-do

digitale Schulagenda

„to-do“ ist eine interaktive Schulagenda für Lehrpersonen und Lernende welche ihre Planung digital verwalten möchten.

"to-do" besteht aus:
- Jahresplaner
- Projektplaner
- Monatsplaner mit Tipps aus der Natur und Bildanimationen
- Wochenplaner

Handschriftliche Notizen für Schule, Freizeit und weitere to-do’s, können anhand des digitalen Stifts eingetragen werden. Das Vorgehen ist vergleichbar mit der Handhabung einer Agenda in Papierform.
Die Navigation ist durch Berührung der Agenda-Elemente einfach und flexibel.
Somit kann schnell von der Wochenansicht in die Monats- oder Jahresansicht gewechselt werden.

Die digitale Schulagenda „to-do“ verfügt zudem über einen Projektplaner.

Der Monatsplaner informiert über nützliche Tipps aus der Natur.
Wird der QR-Code des Bildes aufgerufen, erscheint zudem eine unterhaltsame Animation.
Ausgedruckt sind die Monatsbeiträge zudem als Wandkalender verwendbar.
Die Schulagenda „to-do“ ist für den regelmässigen Einsatz des iPad pro und der App „GoodNotes“ konzipiert.

Die App „GoodNotes“ verwandelt die interaktive Schulagenda "to-do" in digitales Papier.
Anhand des iPad pro's lässt sich "to-do" im Bearbeitungsmodus mit dem ApplePencil und den vorhandenen Tools bearbeiten.
Im Ansichtsmodus, sind die Agenda-Elemente aktiv und navigierbar.
In „GoodNotes“ kann die Schulagenda mit weiteren Dokumenten und Notizen ergänzt werden.
Finden Interaktionen in „to-do“ statt, werden diese auf allen Geräten in „GoodNotes“ synchronisiert.
„to-do’s“ sind somit auf dem iPhone, Mac oder Pad, aktuell und überall einseh- und bearbeitbar.

Die digitale Schulagenda „to-do“, kann per Mail: info@sapperlot.ch
oder über den Etsy-Shop „sapperlotEcodesign“ gekauft werden.
Sobald die Zahlung bestätigt wurde, ist die Datei zum Download verfügbar.

Preis CHF 16.00

Danach wird die .pdf Datei mit der App „GoodNotes“ importiert.
(„GoodNotes“ ist im App Store für CHF 8.00 erhältlich.)

Weshalb die papierlose Schulagenda „to-do“?
Jährlich werden alte Agendas in aufwändiger Bücher- oder Heftaufmachung entsorgt und neue produziert und gekauft.
Dokumente in digitaler Form schonen die Ressourcen und die Umwelt. Bäume müssen nicht gefällt werden. Papier muss nicht mit Farben und Lacken bedruckt und ausgerüstet werden.
Die Verpackung und der Transport erübrigen sich.

Wie kam es zu „to-do“?
Seit Jahren plane ich meinen Unterricht anhand einer klassischen Schulagenda.
Als Besitzerin eines iPad pro’s, suchte ich eine digitale Alternative zur herkömmlichen Schulagenda.
Meine Recherche zeigte, dass eine digitale Schulagenda für die Ansprüche des Schulbetriebs und in Anwendung mit dem iPad Pro zu konzipieren ist.
Die Schulagenda soll mit dem Schuljahr und nicht mit dem Kalenderjahr beginnen. Da ich zusätzlich einen ApplePencil besitze, wollte ich diesen verwenden und handschriftliche Notizen anbringen zu können. Die Schulagenda braucht eine Jahres-, Monats-, Wochen-, und Projektplanung in der Handhabung, wie das des Durchblätterns einer klassischen Agenda.
Die Monatsdokumente sollen mit Inputs und Bildern zur Natur und Erholung gestaltet sein. Mit der Option diese auszudrucken und als Wandkalender einzusetzen.

Welchen Beitrag leistet „to-do“ zum digitalen Zeitalter in der Schule?
Während des Studiums an der Fachhochschule habe ich die Umstellung zur umweltschonenden digitalen Dokumentenverarbeitung erfahren und schätzen gelernt.
In der Volksschule kommen vermehrt digitale Medien zum Einsatz. Haben die Lehrenden und Lernenden künftig ihre Laptops, Pads und Smartphones für den Unterricht im Einsatz, können viele Dokumente in digitaler Form abgegeben werden. Die Schulmappen und Rucksäcke werden dadurch um einiges an Gewicht verlieren und so manchen Rücken entlasten.
Wie spielen „GoodNotes“ und „to-do“ zusammen?
„GoodNotes“ ermöglicht die Handhabung wie die einer Papieragenda. Im Bearbeitungsmodus kann nebst den vorhandenen Funktionen, der ApplePencil zum Einsatz kommen. Im Ansichtsmodus bietet die App interaktive Möglichkeiten. Hyperlinks ermöglichen eine smarte Navigation, fast wie beim Blättern einer Papieragenda.
Mit der App „GoodNotes“ lässt sich die konzipierte Schulagenda „To-do“ mit weiteren Schuldokumenten wie Ferienplan, Klassenlisten ect. erweitern.

Fazit
„to-do“ ist eine zeitgemässe Schulagenda.
„to-do“ in Kombination mit „GoodNotes“ ermöglicht die Handhabung, wie die einer herkömmlichen Papieragenda. Im Gegensatz einer Papieragenda verbindet „to-do“ weitere interaktive Funktionen. Bei den Monatsblättern sind QR-Codes aufrufbar und bringen Bewegung ins Bild. Sind mehrere Geräte mit „GoodNotes“ verbunden, können die „to-do“s aktualisiert und bearbeitet werden.
Die Inputs der Monatsdokumente leisten einen Beitrag zur Beachtung der Natur und geben Tipps zur Gesundheit. Denn - nebst den „to-do“s braucht es auch Erholung und Unterhaltung.
Die digitale Schulagenda „to-do“ schont Ressourcen und die Umwelt. Die interaktive Schulagenda „to-do“ ist eine nachhaltige Lösung.
 
 

sapperlot - productdesign by
Sabine Probst
Master of Arts ZFH / FHNW, Produkt- und Industriedesign
Fachlehrerin Technisches- und Bildnerisches Gestalten, Informatische Bildung
Fustlighalde 31
4600 Olten / Schweiz
info@sapperlot.ch